Follower

Montag, 21. Januar 2013

Filzrock

Gestern hab ich mir mit viel Mühe und Zeit ein Fotobuch von meinen Filzereien zusammengestellt. Auf diese Weise hab ich natürlich in meinem Fotoarchiv gewühlt und so manche Filzarbeit vergangener Tage ist mir wieder in die Hände gefallen. Unter anderm auch ein Rock in Nunofilztechnik, gefilzt auf Baumwollbatist in kräftigsten Farben. Die Arbeit entstand bei einem Filzkurs unter Anleitung von Inge Bauer bei Wollknoll. Die meisten filzten Jacken - ich wollte unbedingt einen Rock. Er ist zweiseitig tragbar. Jedoch hab ich nur die wirklich bunte Seite fotografiert. Bin halt ein Farbenkind. Wirklich oft hab ich den Rock allerdings noch nicht getragen.
Zuerst war ich ziemlich skeptisch, ob die Wolle auch durch Baumwolle filzt. Aber es ging wunderbar.





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke, dass er dir gefällt. Ich habe auf Baumwollbatist gefilzt - also keine Seide! LG, Marion

      Löschen
  2. Klasse ! Inge Bauer war bestimmt sehr froh, dass du eine Rock wolltest und ich kann mir gut vorstellen, wie sie " mitgegangen" ist, obwohl ich sie ja nicht kenne.
    Das Baumwollbatist geht ist gut, hätte ich nicht gedacht. Wie ist der Fall?
    Hast du den Stoff schräg :) gelegt, du weißt schon ( Schrägstreifen ).
    Super Teil ! Ich möchte auch so was anziehen, nicht immer so bieder...!
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Batist fällt gut, ist ja auch superdünn (gibts bei Wollknoll). Gelegt ist er ganz normal, nicht in Schrägstreifen. Und zu den Farben: Da muss man aber absolut so aufgelegt sein und es vertragen, dass man auffällt, weil die Farben schon ein "eyecatcher" sind. Die Innenseite ist vermehrt erikafarben und die Wolle tönt es farbig etwas ab, also etwas sanfter und weniger gerüscht.
      LG, Marion (ja - Inge ist ein echter Schatz an Erfahrung und in ihrer wunderbar freundlichen und stets geduldigen Art)

      Löschen