Follower

Sonntag, 14. April 2013

"Am Anfang"...

zahlt frau Lehrgeld!
"Am Anfang" heißt aber auch der wunderbare, von Melanie gefärbte, Kammzug aus Merino mit Viskose. Leider habe ich es, spinnwütig wie ich war, versäumt, ihn vorher zu fotografieren. Zu sehen ist er aber bestimmt noch auf ihrer Seite vom 1.Februar.

Auch musste ich nach dem Spinnen und Verzwirnen noch ausprobieren, wie es ist, kleine Glasperlen mit einzuzwirnen.
Auf einem dünnen Wollfaden aufgereiht warteten grüne und gelbe Perlen darauf zu dem eh schon sehr bunt melierten Garn dazuzukommen.

Fazit:  Zweimal Verzwirnen gibt viel Geschnörksel (Drall hoch zwei)
          Meliertes Garn + bunte Perlen = die Perlen wirken wenig
Deshalb werd ich beim nächsten Perlenverzwirnanfall wohl ein Singlegarn mit kontrastfarbigen Perlen mixen!

Trotzdem bin ich in die Farben und die Weichheit der Wolle verliebt!





Kommentare:

  1. Hallo Marion,

    ganz tolle Farben hast du versponnen, ich finde die Perlen doch zu sehen, wenn es verstrickt ist sieht es bestimmt fantastisch aus.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - das Lob für die Farben musst du an Melanie weiterreichen, die diese herrlichen Farbverläufe färbt (zaubert). Bin auch gespannt, wie es verstrickt wirkt.
      LG und dir einen schönen Sonntag, Marion

      Löschen
  2. Du wirst uns noch allen " davonspinnen" . Einmal infiziert, immer infiziert !!
    Sehr schön ist das Garn geworden.
    Die Farben gefallen mir auch sehr, obwohl der Grünanteil doch eher gering ist.
    :) :) :)
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja mit dem Grünanteil darf ich es nicht übertreiben! Und: Spinnen macht Spaß und beruhigt die Nerven oder wem auch immer. LG, Marion

      Löschen
  3. So etwas kann nur entstehen, wenn ein Spinn-Naturtalent und eine tolle Spinnlehrerin zusammen kommen.

    Unglaublich, dass du das Spinnen gerade erst gelernt hast. Das Garn ist traumhaft schön. Wenn ich da so an meine Anfänge denke ...

    Bald kommt Nachschub und dann bin ich auf die nächsten Garne gespannt.

    Einen lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, ein Lob aus dem Mund der absoluten Spinnkünstlerin! Aber wenn mans genau nimmt, sind die Garne noch elend "fett". Ich muss probieren dünner zu spinnen. 200g mit etwa 100m Lauflänge, da komm ich nicht weit. Ich bin vor allem von deinem Regenbogengarn fasziniert!
      LG, Marion

      Löschen
  4. Das sieht ja toll aus ! Sag mal hattest du das Spinnen nicht gerade erst gelernt? Echtes Naturtalent ! LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - es macht total viel Spaß. Aber bis ich so was hin bekomme, wie du, ists noch ein weiter Weg.
      LG, Marion

      Löschen