Follower

Sonntag, 28. April 2013

Spinne, spinne Rädchen...

Übung macht (irgendwann) den Meister. In diesem Sinne bin ich am Üben. Mal klappt es besser mit dem Spinnen, mal... Na ja - und irgendwie werden die Garne immer noch ziemlich "fett".
Trotzdem bin ich von den Farben und den Strukturen fasziniert. Und wenns dann endlich besser wird, werd ich auch meine wirklichen Schätze (Kammzüge von Melanie!) verspinnen.

Von Angela bekam ich zum "Spinnkurs" ein ausführliches Skript (DANKE!).
Darin ein Zitat von Mahatma Gandhi:

"Nimm Zuflucht zum Spinnen, damit sich der Geist beruhigt.
Die Musik des Rades ist Balsam für unsere Seele.
Ich glaube, das Garn das wir spinnen,
ist in der Lage, die Risse im Gewebe unseres Lebens zu flicken.
Das Spinnrad ist ein Symbol der Gewaltlosigkeit,
auf der alles Leben - 
wenn es denn ein richtiges Leben sein soll -
beruhen muss."
Mahatma Gandhi 1869-1948

BFL+Seide

517g = 355m

rote, blaue und grüne Merino/Seidenmischung 50/50 mit eingesponnen







Bildunterschrift hinzufügen


obwohl das Projekt nur eine Weste werden soll, reichten die 517g nicht - damit es so richtig verrückt wird, probierte ich ein ArtYarn aus 
Hier ist es noch ungewaschen und störrisch mit ganz viel Drallalla. Bin gespannt wie es verstrickt wirkt.


Und dann entstand noch dies:


Singlegarn mit dünnem Wollfaden verzwirnt

Melanie-Kammzug "Alpenveilchen"

Kommentare:

  1. Deine Spinnergebnisse sind doch sehr gut. Wie wirst du denn dann erst spinnen, wenn du Meisterin bist? ;-)). Bis jetzt hat sich deine Übung doch schon sehr gelohnt. Kompliment auch zu deinem Verzwirnen, ich finde es total schön.
    Ach ja Melanies Garne------ davon kann man nie genug bekommen-------und das jeden Monat ---schmacht. Ich kann auch nie widerstehen und bestelle und bestelle und be........ :-))
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Meister war ein blöder Spruch...Aber ich denke, dass ich noch ganz ganz viel nicht weiß und kann beim Spinnen. Und mit den Kammzügen von Melanie - bin ich froh, dass nicht nur ich "süchtig" danach bin. Man erkennt doch einen deutlichen Unterschied zu anderen, ihre Qualität und die Farben sind einfach einmalig und unübertroffen.
      Liebe Grüße, Marion

      Löschen
    2. Man bekommt ja schon jetzt Entzugserscheinungen :-(( weil sie schreibt, dass es erst im September wieder ein update ihrer Wollfärbungen gibt.
      Da muss man sich wirklich ordentlich eindecken.:-))

      Diese Art von Sucht ist Gott sei Dank so was von harmlos, dass ich auch nicht geheilt werden möchte, sondern sie richtig ausleben kann---ohne Reue.
      LG Ute

      Löschen
  2. "Meine" liebe Marion,
    da geht mir doch das Herz auf, ob der wunderschönen Wolle !!!
    Ich bin ganz sprachlos...
    Die Fasern, die Farben, der Glanz - Eins schöner " alswie" das Andere !
    Ich bin begeistert und möchte, dass du alle deine Bedenken ( zu " fett " u.s.w.) in den Wind verstreust.
    PS: Dein Brief mit CD ist heute gekommen. Vielen lieben Dank für den verlockenden Inhalt und die traumhafte Karte.
    Ganz liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mein" liebe Angela,
      hab ich alles von Dir gelernt! Und mit "fett" meinte ich nicht, dass ich sie nicht auch schön finde, nur dass sie wirklich arg dick und schwer ist. Dick macht ja nix, ist man schneller fertig. Aber sie ist dann auch sehr schwer. Und Robert meinte schon, meine Weste würde wohl eher ein Kettenhemd aus dem Mittelalter, wie es die Ritter unter den Rüstungen trugen, äh schleppten.
      LG, Marion

      Löschen
  3. Muss noch mal schreiben. Bin platt !!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du damit? Und oben müsste "Meine" stehen...

      Löschen
  4. Bin platt vor Begeisterung wegen der WOLLLLLLLLE !

    AntwortenLöschen