Follower

Montag, 24. Juni 2013

Mein Mann ist ganz schön musikalisch!

Seit ich mir diese Mütze gehäkelt habe, singt er immer!
"Sagt mal, wo kommt ihr denn her? - Aus Schlumpfhausen, bitte sehr."
Nun ja - obwohl diese Mützen gerade der letzte Schrei sind, muss ich sie wohl immer anziehen, wenn ich alleine unterwegs bin.

Es ist gar nicht so leicht sich selbst zu fotografieren und nicht nur das Sofa oder die Wand zu erwischen!

Leider sieht man auch hier den "Schlumpfmützenzipfel" nur im Ansatz.

 
Und am Montag letzter Woche waren wir auf Deva Premal + Miten - Konzert in Fürth! Wir wurden mit herrlicher Meditationsmusik und Mantren zum Mitsingen verwöhnt.
Bei einem Stück wurde auf einem afrikanischen Instrument gespielt, das ich auch besitze: Eine Kalimba
Mit ihr kann man herrlich klingende, entspannende Töne erzeugen.


Kommentare:

  1. Möchte mir auch so eine Mütze häkeln, wo bekomme ich die Anleitung her ?
    Oder ist sie frei nach Schn... ( Das habe ich " früher " immer gemacht. Ne, finde die Muscheln so schön, ja und so ein Mützchen dauert nicht die Ewigkeit, gell ?
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also - es gibt eine Anleitung bei Lana grossa und ich lasse sie dir samt Häkelschrift zukommen. Allerdings merkte ich erst ziemlich spät, dass die Mütze nur 48cm Umfang bekommen sollte. Mein Kopf aber 56cm misst. Also kurzerhand anzuhäkelndes Bünchen in festen Maschen vorne vergrößert,mehr Reihen, mehr Umfang...und dann wars halt eine Schlumpfmütze und keine richtig sitzende mehr. Aber jetzt passt sie!
      LG, Marion

      Löschen
  2. So ein starkes Mützenteil, steht dir echt klasse ! LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - schau auch immer auf deinem Blog vorbei und staune über dein Wahnsinns-Färberwissen und Können!!!
      LG, Marion

      Löschen