Follower

Montag, 19. August 2013

Filz und Foto

"Textile Translation-Nuno-Filz" - So hieß der 3-tägige Kurs mit der Filzkünstlerin Liz Clay.

Farben mischen, Strukturen erkennen, Bilddetails erforschen, verschiedenste Stoffe und verschiedenste Wolle zusammenfilzen...
Dererlei Experimente bildeten die Vorarbeiten, um passend zu einem Foto, ein Bilddetail durch Filz zu ersetzen oder zu ergänzen.
Bei genauem, konzentriertem Hinschauen entdeckte man Farben und Formen, die auf dem ersten Blick gar nicht erkennbar waren.
Diese Technik, dieses künstlerische Tun erinnerte mich sehr an meine Aquarell-Acryl-Bilder-Zeit. Ich weiß, dass ich da dran bleiben werde, weil dies noch viel mehr meinem Wunsch nach künstlerischem Ausdruck entspricht, als Kleidung und Accessoires zu filzen.

1. Wollfasern mischen entsprechend der Farben auf dem gewählten Foto / kleine Muster filzen / Foto mit Filz verändern bzw. ergänzen






2. Jeder der Kursteilnehmer bekam ein kleines Musterpaket aus Foto und Stoffproben
Aufgabe: Mit Wolle nach Wahl Filz passend zu den Strukturen auf dem Foto gestalten 




  
 Bildausschnitt mit Filz gestalten


gleiches Foto - je Filzerin eine andere Gestaltungsidee



3. eigenes Projekt realisieren - "Herbstwald"



Kommentare:

  1. Spannend.
    Der Ansatz, sich inspirieren zu lassen, die " Nützlichkeit" im Sinne von verwenden bzw. Gebrauchsgegenstand, ganz zu vergessen, wird für mich auch immer wichtiger. Allerdings ist das mit kommerziellen Hintergedanken eher nicht vereinbar.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, da geht es mir wie vor Jahren mit den gemalten Bildern. Irgendwann (ziemlich schnell) ist kein Platz mehr da und dann hört frau auf weiter zu malen/Filzbilder zu gestalten. Wäre einen Versuch wert, diese Bilder auch zu verkaufen. Vermutlich aber nicht dort, wo nach Eierwärmern, Filzblumen und Modezeugs gesucht wird.
      Auf jeden Fall macht es viel Spaß, erfordert mehr Konzentration, aber weniger Muskelkraft.
      LG, Marion

      Löschen
  2. Hallo Marion,

    das ist ja eine tolle Idee. Leider ist die Filzschule in Oberroth sooo weit von mir entfernt. Wie habt Ihr denn den Filz auf den Fotos befestigt? Einfach geklebt? Ich kann mir sonst nicht vorstellen, wie es hält.

    Viele Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen