Follower

Dienstag, 9. September 2014

Taize - ein Rückblick in 3 Teilen

Wunderschöne, sonnige und stille Tage in Taize liegen hinter mir. Kaum konnte ich mich entscheiden welche Bilder ich zeigen möchte. So habe ich einige in 9 verschiedenen Fotoarrangements zusammengestellt. Jeden Tag will ich 3 davon zeigen - und dazu ein Taizelied aufschreiben.

Zuerst mein Lieblingslied.

"Confitemini Domino, quo ni am bonus. Confitemini Domino, alleluia."

Als Nichtlateiner hoffe ich die Silben richtig aufgeschrieben zu haben. Übersetzt heißt das:
"Dankt dem Herrn, denn er ist gut."
Diese Zeile wird immer wieder wiederholt gesungen.
Da geht einem das Herz auf. Es ist wunderschön.

Die Kirche von Taize - hier passen über 3000 Menschen rein - sie ist vor allem für Jugendliche gebaut, die von überall auf der Welt hier her reisen. Ich glaube man sieht nirgends sonst auf der Welt so viele junge Menschen so zahlreich an Gottesdiensten teil nehmen.

Blick auf die ursprüngliche Kirche von Taize. Davor liegt ein kleiner Friedhof, auf dem die Brüder beerdigt werden. Hier ruht auch Bruder Roger, dem wir diesen wunderbaren Ort der Begegnung mit Gott und den Menschen zu verdanken haben.

Oben sieht man die Gestaltung des Altarraumes in Taize. Unten die Reste des Klosters von Cluny. Ich zünde gerade eine Kerze für meine Familie an.
   

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    halte alles schön lang bei dir fest, die Wärme die Stille und die Gemeinschaft die du erleben durftest.
    Danke für deine liebe Zeilen ( heute kam die Karte an ).
    Als ich die Textzeile oben las, viel mir sofort das Lied ein, das ich mir im Chor immer gewünscht habe zum Geburtstag: " Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich"
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch ein Zufall: Da mögen wir ja eigentlich dasselbe Lied!
      ♥Marion

      Löschen
  2. Da geht mein Herz auf. Ich war vor 27 Jahren in Taizé. Danke, dass du uns an deiner Fahrt teilhaben lässt. Ich wünsche dir, dass deine Zeit in dieser wunderbaren Gemeinschaft noch lange in dir erhalten bleibt. Diese Oasenzeiten sind einfach so wichtig für uns. LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion, Deine Bilder von diesem wundervollen Ort und Deine Lieder berühren mich sehr. Soviel Freude und Liebe kann ich in Deinen Worten lesen. Ich wünsche Dir sehr, dass diese schöne Zeit für Dich und Deine Lieben über den "Alltag" hinaus erhalten bleibt.
    Dein gefilzter Lebensbaum ist herrlich! Eine wunderschöne Idee und so fein umgesetzt.

    Ich schicke Dir viele liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen