Follower

Freitag, 25. Dezember 2015

gOtT

"Es ist nicht auszudenken,
was Gott mit den Bruchstücken
unseres Lebens anfangen wird,
wenn wir sie ihm ganz überlassen."
(Blaise Pascal)

So steht es in meinem Trostbuch für Tage in Moll geschrieben.
Überlassen - Loslassen - Vertrauen
...und der kleine Engel aus der Wunschschale befindet sich jetzt bei meinem Schatz auf der Intensivstation. Ich hab ihn in seinem Kulturbeutel versteckt, weil man sonst nichts mit auf Intensiv nehmen darf.  Er tut sein Bestes!

 

Mittwoch, 23. Dezember 2015

...ganz viel Wunder

...wünsche ich allen und jedem und ganz besonders unserer Familie!

Frohe Weihnachten!



Wunderschalen - gefilzt mit feiner Merinowolle und Seidenfasern - schreib einen wichtigen Wunsch, ein Gebet oder den Namen von jemanden auf, leg den Zettel in die Wunderschale...

Samstag, 19. Dezember 2015

Hütepräsentation

Mein Schatz hat mir einen Hutständer gebaut. In eine Holzleiste wurden schräg Löcher gebohrt, in Form gebogene Alluminiumstäbe hineingesteckt und diese an der Spitze mit Styroporkugeln versehen.
7 Hüte können so präsentiert werden, dabei haben die Stäbe unterschiedliche Längen. Ganz oben durfte mein Königshut thronen.


Einer der Hüte ging wieder mit mir nach Hause.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

WELLENTANZ

Die Themen bleiben maritim. Handtasche aus Merinowolle mit Zackelschaflocken.
Modell "Wellentanz"



Montag, 14. Dezember 2015

Mit Mund - oder ohne?

Nach dem Markt ist vor dem Markt....
Trotzdem bin ich froh, dass jetzt erstmal die Besinnlichkeit der Adventszeit durchscheinen darf. Beschäftigt bin ich aber wieder mit Filzen. Diesmal Geschenke für liebste Menschen.
Der Markt war schön:
Ganz liebe Mitaussteller und wunderbare Gespräche.
Viele Bekannte, Freunde, meine Mama, mein Bruder - schöne Begegnungen und viel Unterstützung.
Tee, Lebkuchen und Stollen von Edith, Seelennahrung.
Liebevolle Umarmungen!
Interessante Ansichten von "alles für den Fasching", oder "nur für mutige Frauen" bis "das ist ja richtige Kunst", "außergewöhnlich" und "so etwas Schönes hab ich ja noch gar nicht gesehen" war so ziemlich jede Schwingung dabei.
Ja - viele haben mich gesucht und dann auch gefunden.
Trotzdem ist mir heute morgen eingefallen, dass ich vergessen hatte meinen Schäfchen Münder und Nasen aufzumalen. So hatten sie nur Krönchen....und eines hatte ein verlorenes Ohr - ein Einohrschäfchen.


Digital nachbearbeitet und mit Mündern versehen


Samstag, 12. Dezember 2015

Interkultureller Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt Bamberg 2015

Der erste Markttag ist vorbei. Schön wars! Viele liebe und bekannte Leute haben mich besucht.
Morgen am Sonntag ist der Markt nochmal von 11-19 Uhr geöffnet.
Ich freu mich auf euren Besuch!

 

Dienstag, 8. Dezember 2015

Die blaue Mauritius

Entstanden ist eine Filztasche voller Urlaubserinnerungen.
Türkis wie das Meer auf Mauritius, blau wie der Himmel über Mauritius, traumhaft wie dieser ganze Urlaubstraum auf dieser Trauminsel war:
Traumblau - Türkisträumerei - Leben pur!



Oben unser Hotelstrand  - unten Strand auf der Ile aux Cerfs

Mittwoch, 2. Dezember 2015

"Gebeutelt"

Zwei ziemlich robuste japanische Knotenbeutel (Idee von allesgewollt) sind entstanden. Zwischen je zwei Merinokammzugschichten sorgt eine Bergschafvliesschicht für Festigkeit.



Samstag, 28. November 2015

Königlich

Dieser "Königshut" braucht "Königsmut".
Auch die Materialien sind edel: Tussahseide, feinste Merinowolle und eine kleine Porzellankrone. Die runden Messingknöpfe stammen von einem Flohmarkt in Cluny/Frankreich.
Ein bisschen Rot ist auch dabei: Schwarz - Rot - Gold



Montag, 23. November 2015

GRAUE Rosen

Am Samstag war ich auf Schloss Wiesenthau beim Kunsthandwerkermarkt.
Ich verkaufte 3 kleine Rosen als Anstecknadel.
Eine vierte hätte ich genau dann verkaufen können, wenn ich denn auch graue Rosen gefilzt hätte.
GRAUE ROSEN!?
Jetzt muss ich wohl meinen Horizont erweitern und eine Kollektion "Graurosen" filzen...

Der Sonntag war auch nicht besser...meine beiden Töchter gaben ihr Bestes um Mutters Filzkunst unter die Leute zu bringen...
Dabei war die Umgebung traumhaft schön. Das Schloss ein richtiges "Dornröschenschloss". Da wären wir dann wieder bei den Röschen..., die leider nicht grau waren.
Mein Stand war geräumig, einladend, vielfältig...

Digital hab ich die Röschen schon grau bekommen!

Beinahe eine richtige Filzboutique

Sonntag, 15. November 2015

Seidenponchos

Bouretteseidenponchos mit Ecoprints: Rose, Eukalypthus, Perückenstrauch, Blutpflaume, japan. Ahorn, Eiche, ...und mehr.
Die Bouretteseide ist traumhaft weich. Durch den Ecoprintvorgang ist sie noch kuscheliger geworden.



Dienstag, 10. November 2015

Schaltrilogie

Man nehme petrolfarbenen Seidenchiffon, Merinowolle, Maulbeerseidenfasern und Wolllocken.
3 Variationen sind entstanden:
Petrol + schwarz + türkisfarbene Akzente
Petrol + orangerot + smaragdgrün
Petrol + royalblau/türkis + smaragdgrün + bunte Wolllocken

Im Sommer schaute ich immer sehnsüchtig zu den Blättern des Blutpflaumenbaumes nach oben... unerreichbar schienen sie. Die paar Blätter, die weiter unten hingen waren von irgendwelchen Schädlingen zerfressen und zum Ecoprinten nicht so wirklich geeignet.
Jetzt sorgten die Herbstwinde dafür, dass ich im Blutpflaumenblätterreichtum schwimme.
Sie geben sehr schöne Abdrücke!
Danke, Wind.

Während andere ihre Blätter alle zusammenkehren, bin ich am sammeln!


Donnerstag, 5. November 2015

Bella!


Zum Verlieben!
9 Wochen alt,
sooo süß,
verspielt,
lebendig
und wunderschön!

Gestern waren wir in Thüringen und haben Bella geholt.
Sie hat jetzt ein neues Zuhause bei der besten Hundemama der Welt, bei meiner Mama (die natürlich auch die beste Mama ist, die ich bekommen konnte)!

Schönstes Hundebaby - schönster November - schöner Tag!

Mittwoch, 4. November 2015

Ahornliebe

Seit geraumer Zeit habe ich auf meinem Weg zur Arbeit in einem Garten (ich musste wegen Rechts vor Links immer stehen bleiben) ein wunderschönes Bäumchen, voller herrlich rotleuchtender kleiner Ahornblätter, betrachtet.
Am Montag fasst ich endlich den Mut, hielt an und fragte die Hausleute, ob ich mir einige Blätter nehmen kann.
Der überaus freundliche Hausbesitzer sagte, dass er sich freue, wenn die Blätter noch zu einer Bestimmung kämen.
Kamen sie!
Ich sammelte die inzwischen alle auf den Boden gefallenen Blätter...es waren Hunderte.
Gestern verwendete ich sie dann für Prints auf Wolljersey, Bouretteseide und Bouretteseidenjersey.

Ich liebe diese Blättchen...das Rot...die Form...ihre Größe...

Auch Essigbaum, Perückenstrauch und Fächerahorn (unten rechts) kamen zum Einsatz

neben den Ahornblättchen verwendete ich auch Eukalypthus, Blutpflaume und Blätter eines mir unbekannten Strauches (Mitte links)

unten rechts ist auch noch Rose zu sehen

in Cochenille vorgefärbter Bouretteseidenjersey

Dienstag, 3. November 2015

September-Oktober-November-GOLD

September: Hagebuttengrüße


Oktober: Eichenrot


November: Spaziergang mit Mama


Novemberspiegelungen: Die Häuser spiegeln sich im Fluss


1. November - Marktsonntag in Bindlach


Donnerstag, 29. Oktober 2015

Letzte Herbstblätter

So langsam werden die Blätter an den Bäumen immer weniger. So hab ich nochmal gesammelt und geprintet. Vielleicht nochmal in der nächsten Woche, aber dann muss ich auf getrocknetes Material zurückgreifen. Hab mir einen kleinen Wintervorrat angelegt.

Diesmal hab ich auf Bouretteseide gedruckt.
Den weißen"Wollstoff" vom holländischen Stoffmarkt hab ich auch ausprobiert und bin mir fast sicher, betrogen worden zu sein. Ich hab die Brennprobe gemacht und eigentlich müsste verbrannte Wolle wie verbrannte Haare/Horn riechen. Es roch aber nach gar nichts und zerfiel in einen Hauch von Staub/Asche. So denke ich, dass es entweder Baumwolle oder Viscose ist. Schade!

Hier einige (viele!) Bilder vorher und nachher - wegen der Ästhetik!

1. Farbenfreude mit Essigbaum, japanischem Ahorn, Fächerahorn, Perückenstrauch, Hainbuche und wildem Wein:


2. Jetzt wirds spannend: Die Bündel wurden in Blauholz mit Eisensulfat gekocht. Das ergibt Schwarz, auch an den Händen (kann man mit Zitronensaft wieder reinigen!)


3. Ergebnisse

Bündel gekocht in Cochenille mit Alaun

...weil die Auswahl schwer fällt!

Sonntag, 25. Oktober 2015

Im richtigen Licht

Endlich gabs mal Fotografierlicht. Eigentlich sollte es ja gestern schon Sonnenschein geben...aber ich nehm ihn auch heute gerne.
So konnte ich endlich mal einen Teil der Werke der letzten Zeit ablichten.

1. Dahlienzauber (noch blühen sie prächtig...)

Hut mit breiter Krempe: Merinowolle und gemusterte Chiffonseide

2. Ecoprintponchos  (Essigbaum - Walnuss - Eukalypthus - Perückenstrauch - Hartriegel - Blauholzfärbung)


3. Hut + Schal: Merinowolle und selbstgefärbte Pongeeseide


4. Hut + Schal aus Merinowolle, Pongeeseide in Rot- und Grüntönen auf Schwarz


5. Tasche in Schollentechnik: Modell "Feuerschnecke"


6. Perückenstrauch-Poncho (Im Hintergrund ist der Perückenstrauch zu sehen, dessen Blätter beim Ecoprint zum Einsatz kamen)


7. Poncho: Reseda mit Indigo überfärbt + Ecoprint: Kastanie, Fächerahorn, Blutpflaume


8. Poncho genäht aus gebatiktem Strickstoff + Filzkette