Follower

Mittwoch, 20. Mai 2015

Asymmetrie

Eine Filzweste mit bedrucktem Seidenchiffon ist entstanden. Tragbar sind eigentlich zwei Seiten. Innen und Außen sind unterschiedlich gemustert. Da ich aber meistens eine Vorzugsseite habe, wurden die Knöpfe und Faltungen entsprechend festgenäht. Wählt man dann doch die Innenseite für außen, hat man keinen Knopf, könnte aber eine Schließnadel zu Hilfe nehmen.

Ich habe wieder ein Stück eines wunderschön bemusterten Stückes Seidenchiffon verwendet. Nachdem sie einige Jahre nur da waren, weil es einfach schön ist sie zu besitzen, ist jetzt langsam die Zeit reif sie auch zu verarbeiten.



Regen wäre dringend nötig, damit meine Blumen nicht vertrocknen - die Knospen verheißen eine Farbenpracht!

Kommentare:

  1. Ein Traum, wahnsinn. Besonders die zweite Collage, die Strukturen, das ist einfach unglaublich. Dazu dieses Feuerwerk der Farben, ich bin mal wieder hin und weg du Filzzauberin.

    Das sind Mohnknopsen und beim Ausschnittbild vermute ich die Jungfer im Grünen? Regen kannst du von uns gerne haben, wir ertrinken im Nass. Die Iller ist kurz vorm Überlaufen und in den Feldern stehen die Seen. Ich will endlich mal wieder Sonne.

    Einen lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,
    Mit den Blumen hast du natürlich recht und mit dem Regen ist das total ungerecht verteilt. Bei uns gibts zwar auch viele Wolken, kühle Temperaturen, wenig Sonne, aber kein Nass, alles trocknet aus. Ich werd heute abend mit dem Gartenschlauch nachhelfen.
    Dadurch, dass die Seide total dünn ist, bleiben die Muster trotz Befilzend recht deutlich erhalten.
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  3. Ein Prachtstück aus feinster Seide und Wolle. Die Weste hat etwas Königliches. Nicht für alle Tage !
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen