Follower

Mittwoch, 29. Juli 2015

Abschiede

Mitten im Hochsommer, die Natur in voller Pracht, schleicht sich eine Ahnung davon ein, dass auch wieder Herbst und Winter wird. Wachsen und Sterben, zwei Seiten des Lebens.
Als Kind posaunte ich im August immer mit meiner Freude auf die Weihnachts- und Winterzeit herum. Bei den Erwachsenen völliges Unverständnis.
Das ist die Vorstellung von Yin und Yang - oder: Wenns am schönsten ist, soll man aufhören.

Aus gegebenen Anlässen bin ich in Abschiedsstimmung, suche und finde Lösungen, Loslösungen.
Stimmungen kann ich am besten mit Gedichten ausdrücken.
Normalerweise such ich bei meinen Lieblingsdichtern nach etwas passenden. Diesmal hab ich selbst gedichtet. Die Profidichter mögen mir meine unvollkommene Sprache verzeihen...

Du und Ich
Du wirst in Ewigkeit gehn
Das Leben danach (das leben wir)
Das Leben bin ich
du wirst alles durch meine Augen 
sehn
untrennbar hier
wie es immer schon war - so wird es
immer sein
Da leben wir in Ewigkeit
gemeinsam im Geist
göttlicher Urgrund
Dein DU ist ER bin ICH

Und für meine liebe Kollegin, die mich im nächsten Schuljahr nicht mehr im Zimmer nebenan begleiten wird, hab ich ein kleines Abschiedsgeschenk gefilzt:

Chiffonschal mit Merinowolle handgefärbt und Sariseidenfasern
 

 

1 Kommentar:

  1. Liebe Marion, als ich Dein Gedicht gestern gelesen habe, hätte ich nicht die Muße es in Ruhe zu lesen. Nun erst, am späten Abend kann ich es. (Für mich gibt es keine bessere Zeit für Gedichte :)) und nun erst kann ich auch hinein fühlen und mein Herz lächelt. Es freut sich mit mir über deine schönen und weiten Gedanken.

    Übrigens geht es mir mit der "Sehnsucht" nach Winter dir ganz ähnlich. Ich verstehe es eigentlich nicht so wirklich, da ich es bislang nicht kannte. Nun ertappe ich mich immer öfter dabei, wie ich an Kerzenschein und Zimt denke, ja mich fast danach sehne ... Es ist eine merkwürdige Sache mit der Zeit und deren Kontinuität oder Nicht- Kontinuität. So wie in Deinem Gedicht, in dem es auch Zeit nicht so gibt, wie wir es erlernten. Ein weites Feld!

    Deine Email kam heute an, vielen lieben Dank. Ich möchte dir gerne antworten, liebe Marion und bitte noch um ein klein wenig Geduld :)

    Viele liebe Grüße und eine gute Nacht wünsche ich dir
    Erika

    AntwortenLöschen