Follower

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Letzte Herbstblätter

So langsam werden die Blätter an den Bäumen immer weniger. So hab ich nochmal gesammelt und geprintet. Vielleicht nochmal in der nächsten Woche, aber dann muss ich auf getrocknetes Material zurückgreifen. Hab mir einen kleinen Wintervorrat angelegt.

Diesmal hab ich auf Bouretteseide gedruckt.
Den weißen"Wollstoff" vom holländischen Stoffmarkt hab ich auch ausprobiert und bin mir fast sicher, betrogen worden zu sein. Ich hab die Brennprobe gemacht und eigentlich müsste verbrannte Wolle wie verbrannte Haare/Horn riechen. Es roch aber nach gar nichts und zerfiel in einen Hauch von Staub/Asche. So denke ich, dass es entweder Baumwolle oder Viscose ist. Schade!

Hier einige (viele!) Bilder vorher und nachher - wegen der Ästhetik!

1. Farbenfreude mit Essigbaum, japanischem Ahorn, Fächerahorn, Perückenstrauch, Hainbuche und wildem Wein:


2. Jetzt wirds spannend: Die Bündel wurden in Blauholz mit Eisensulfat gekocht. Das ergibt Schwarz, auch an den Händen (kann man mit Zitronensaft wieder reinigen!)


3. Ergebnisse

Bündel gekocht in Cochenille mit Alaun

...weil die Auswahl schwer fällt!

Kommentare:

  1. Ja irre, was für eine Farbpracht. Da könnte ich ich auch nicht entscheiden, welche Bildausschnitte ich verwende. Die Cochenille-Färbung kommt wirklich super raus und man sieht bei dieser Färbung auch die Blattkonturen und Strukturen total deutlich. Das ist wunderschön.

    Ganz lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr bemerkenswerte Plastizität obwohl es ja Fläche ist!
    Bin hin und weg...
    Sei lieb gegrüßt
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Diese Plastizität und die deutlichen Konturen entstehen durch die spezielle Technik, die ich bei Irit Dulman gelernt habe. Das ist etwas aufwendiger und funktioniert vor allem bei Seide und Wolle, weniger bei Baumwolle. Hier wirken nicht nur die Farbstoffe in den Blättern, sondern auch die Gerbsäure, von der es in manchen Blättern mehr gibt.
    Hab die Stoffe schon zu Ponchos verarbeitet. Das geht so schön schnell!
    LG Melanie und Angela,
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Wunder- wunderschön, liebe Marion! Diese Farben passen so sehr in diese Jahreszeit, erzählen Geschichten vom Sommer und sind doch so warm.
    Viele liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende!
    Erika

    AntwortenLöschen
  5. Leider warte ich noch immer auf meine Stöffchen, solange erfreue ich mich an deinen tollen Prints. Irgendwie habe ich es geahnt, das was mit dem Walk nicht stimmt. Bastelfilz ist ja auch nicht reine Wolle. Schade, aber um eine Erfahrung reicher.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Ganz faszinierend deine Blätter auf Bouretteseide. Meine Prints auf Bouretteseide fand ich auch mit die spannendsten, da die Bouretteseide ja noch selbst so eine Struktur hat. Wie behandelst du sie nach ? Denn speziell Blauholz finde ich färbt ja immer so stark. KG Anke

    AntwortenLöschen