Follower

Sonntag, 18. Oktober 2015

Stoffmarkt Fürth

Am Samstag hab ich den holländischen Stoffmarkt in Fürth besucht. 
Es war wie auf dem Bahnhof. Zig Frauen mit Koffertrolleys, in die gut 20kg Gepäck passen, strömten in Richtung Marktstände. 
Als gäbs was umsonst.
Weit gefehlt! Ich musste schon ganz genau suchen, dass ich nicht überteuerte Stoffe erwischte. Es wurde geschubst und viele Ellenbogen kamen zum Einsatz. Obwohl ich nur so da stand und die Stoffe betrachtete, wurde ich von einer "Dame", die mir gerade ihren Ellenbogen in die Seite gehauen hatte, angemault, ich solle nicht so drängeln...
Ich nahms gelassen und beobachtete amüsiert, was frau so alles tut für Pünktchen- und Blümchenstoffe :-).
Irgendwann gehörte ich dann mit drei fetten Plastiktüten bepackt irgendwie auch dazu und fand die Idee gleich einen fahrbaren Koffer mitzunehmen gar nicht so schlecht. 

Einige Strick- und Baumwolljerseystoffe für Ponchos hatte ich ergattert und mit 5m für einen weißen Wollstoff ging ich ein ziemlich großes Risiko ein. Ich brauche den Stoff für Ecoprints, ließ mir mehrmals versichern, dass das auch wirklich Wolle ist, und weiß noch nicht, wie er auf heißes, bzw. kochendes Wasser reagiert....Experimentieren ist immer mit einem Risiko verbunden.

Hier einige Bilder meiner "Beute":

Der blaugrüne Strickstoff ist mein Favorit!

Kokosknöpfe und Röschentüllborte


Und dann gibt es noch ein Foto vom Stulpenfilzkurs am 16.10. im Umweltbildungszentrum Oberschleichach unter meiner Leitung:
5 von 10 Filzfrauen zeigten ihre Werke, die beidseitig zu tragen sind.

1 Kommentar:

  1. Eine tolle Ausbeute, ja und irgendwie ist es doch wie im Gruppenzwang, wenn man solche Märkte besucht.O) Bin ja gespannt, ob es mit den weißen Walk klappt.
    LG Sheepy, welche die Stulpen natürlich auch bewundert

    AntwortenLöschen