Follower

Donnerstag, 7. Juli 2016

Es sponkt...

Zur Zeit bin ich in einer Klasse als Vertretung eingesetzt, die als Kulturklasse angemeldet ist.
So ist das: Geht irgendwo eine Tür zu - öffnet sich eine andere.
Heute fand eine Lesung statt, zu der es in der kommenden Woche auch noch einen Stadtrundgang geben wird.
Und da die Hauptfigur in dem Buch " Hier spukt...der Sponk!...in Bamberg! von Ringelhoff und Bollermann ein kleines Monster ist, kam es in meiner Filzwerkstatt zu einer "Geburt":
SPONK (dreidimensional) als Handpuppe aus feinstem Merinovlies und Gotlandmixrohwolle!


1. Das wunderschön illustrierte und spannende Kinderbuch.
2. Noch ahnt die Handpuppe nicht was ihr gleich widerfährt.
3."O je - jetzt muss ich in den Färbetopf!"
4. "Ich glaub ich seh nur noch BLAU!"
5. "Hurra - ich bin ein Sponk!"
6. Hier mit der Geburtshelferin FilzMari.
7. "Schau mir in die Augen Kleines..."
8./9./10.: "Gras schmeckt lecker....aber fressen Monster überhaupt Gras?"
11. "Mir gehts richtig gut!"
12. " Heute hab ich die Schule besucht."
13. "Ich lache mit der Sonne um die Wette, obwohl ich ein Nachtmonster bin!?"

Kommentare:

  1. GENIAL - dein Sponk. Ich bin schwerst verliebt, der Kerl ist der Knaller. Deine Phantasie möchte ich mal haben, du bist echt eine Wucht.

    Ganz lieben Gruß und ein filziges Wochenende
    Melanie

    PS
    Das mit der Tür stimmt wirklich, hab ich auch schon oft erlebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Türen und Sponks dieser Welt!
      Ganz liebe Grüße zu dir! Auch wenn ich nix geschrieben hab, ich bewundere deine Kleiderkunst, die hübschen Stoffe und die tollen Schnitte immer wieder sehr!
      ♥ Marion
      P.s. Sponk wurde ganz rot (vermutlich dann lila in der Mischung), als er davon hörte, dass du dich tatsächlich in ihn...wo er doch nur ein Nachtmonster ist ;-)

      Löschen
  2. Liebe Marion,
    das Beste an allem ist, dass du genau das machen darfst, was in der alten Schule nicht mehr ging.
    Kreativ mit Kindern arbeiten und dabei deine große Leidenschaft einfließen lassen.
    Aus dieser Geschichte und deinem liebenswerten Sponk wird sich noch sooo viel mehr ableiten lassen. Aber das weißt du insgeheim ja alles schon.
    Herzliche Grüße zu dir,
    Angela
    PS : bin gerade eifrig am Schmuckfilzen, warum erzähle ich ein anderes mal :)
    Waren viel unterwegs gerade : Hamburg Hautarzt - alles im grünen Bereich. Vorgestern Stuttgart - Rheumatologe von Roland ( gehen noch mal nach OAGau im August.)Muss sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachte mir schon, dass ihr grad viel zu tun habt, es war so ruhig...Drück euch die Daumen, dass alles gut geht!
      Mit der Schule hat es einen Haken...meine Vertretung dort läuft vermutlich diese Woche aus. Sponk wird aber noch seine Freundin bekommen!
      LG, Marion

      Löschen