Follower

Freitag, 15. Juli 2016

Wilder Kerl

Mein absolut liebstes Kinderbilderbuch ist "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak. Es ist ein richtiger Klassiker und stammt aus dem Jahr 1963!
Entsprechend dachte ich mir, dass die wilden Kerle Supervorlagen für gefilzte Handpuppen liefern ... aber ob ich mich da ran trauen sollte?
Jetzt hab ich meinen "Lieblingskerl" gefilzt. Er ist ganz lustig-gruselig. Die Haare hat er etwas anders, da ich mich nach der zur Verfügung stehenden Rohwolle richten musste.
Und ich hab vergessen ihm einen Schwanz zu filzen! O je, der Arme ;-) Aber vielleicht hol ich es noch nach...

Die Bilderbuchgeschichte ist psychologisch zu verstehen. So ist der kleine Max ungezogen und soll deshalb ohne Essen ins Bett geschickt werden.
Da macht er sich auf die Reise zu den (inneren) wilden Kerlen und macht sie sich untertan.
Was ich so genial finde sind dann die Bilderbuchseiten, auf denen er mit seinen (inneren) bezähmten wilden Kerlen wild umhertanzt und sich durch die Bäume hangelt.
Also die "inneren wilden Kerle/Kräfte" werden keineswegs weggedrängt oder ausgemerzt und abgespalten oder verboten.
Es ist sehr kraftvoll zu sehen, wie er diese Kerle im Griff hat, so dass am Ende der Geschichte sein Essen auf ihn wartet und sogar noch warm ist...


1. mein Lieblingswilderkerl
2. das Bilderbuch
3. Max macht sich die wilden Kerle untertan
4. Max turnt mit den wilden Kerlen durch die Bäume

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen