Follower

Montag, 5. November 2012

Winterwendekleid

Mit handgefärbter Merinowolle befilzter, ebenfalls handgefärbter Wolletamin in Petrol. Dazu als Kragenlösung ein Schlauchschal, je nach Laune oder Temperatur. Auch die Handstulpen sind zweiseitig verwendbar.
"Bunt", wenn man gerade "bunt gelaunt" ist - oder die etwas gedecktere Stoffseite, für die ruhigeren Töne.

in voller Größe ausgelegt - noch ungefilzt (Tischmaße: 220x120)

Nahaufnahme: Wollfasern auf Wolletamin
Stoffseite petrol
Kragenlösung: ein Schalkragen, der auch seperat tragbar ist



zweiseitige Armstulpen
"...nach getaner Arbeit..."
farbenfrohe Filzseite

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Marion,
das grenzt ja schon an Zauberkraft. Deine unbändige Kraft, die in die allerbesten Kanäle gelenkt wird.Die Stoffseite gefällt mir besonders gut und auch die Variante mit dem dazugehörigen Schal ist klasse.
Wieviel Wolle braucht man dazu ?
Ich bin begeistert !!! Ganz liebe Grüße zu dir, Angela

Marion Michalsky hat gesagt…

Liebe Angela! Ich hab insgesamt 140g Wolle gebraucht. Der Schal geht aber extra. Was meinst du, soll ich vorne so auf 2/3 Höhe rechts und links noch Taschen aufnähen, in jeweils der anderen Seite. Also Filzseite auf Stoffseite und umgekehrt. Oder findest du das dann zu viel?! Dank dir und liebe Grüße, Marion

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.