Follower

Freitag, 30. Dezember 2016

Nie wieder...

So ein Jahr wie 2016 kommt hoffentlich nie wieder.
Es gab schon auch viel Gutes zu berichten und ich werde mich morgen mal hinsetzen um dies alles zu notieren. Dann bleibt dieses verflixte 2016 vielleicht doch nicht als Schreckensjahr in Erinnerung.

Nett finde ich auch die Idee ein großes Schraubglas übers Jahr mit kleinen Zetteln zu füllen, auf die man all das Gute und Schöne, was man so erlebt, schreibt. Da gibts dann am letzten Tag im Jahr vermutlich ein ganz fettes Dankeschön für ein Superjahr.

1. Christbaumimpressionen


2. Engel der Fülle für das neue Jahr 2017!


Mittwoch, 28. Dezember 2016

Licht

Filzlichter sind in der Woche vor Weihnachten entstanden. Die ganze Schule hat gefilzt. Jedes Kind hat jetzt ein Filzlicht. alle waren fleißig. Am Tag vor HeiligAbend zum Abschluss Lieder von den Kindern vorgespielt und ein Lichterfest.

Wer das liest - und vielleicht haben ja auch schon einige Kinder diese Seite entdeckt - zünde jetzt bitte ein Licht an....
...für die Mama von einem meiner Schüler.


Montag, 19. Dezember 2016

Weihnachtsbilder 2015

Das ist kein Druckfehler! Letztes Jahr hatte ich mit meiner Klasse in den 3 Tagen vor Heilig Abend Weihnachtsbilder gefilzt. Zuerst wurden Entwürfe mit Wasserfarben auf Papier erstellt, dann gings an die Filzerei. Alles im Klassenzimmer, Überschwemmungen inklusive.
Der Stress war für mich enorm, weil zu dieser Zeit schon mein Mann im Krankenhaus lag und mir gesagt wurde, dass Lebensgefahr bestünde...

Die Bilderergebnisse sind ganz gut geworden und die Kinder waren sehr stolz!


Samstag, 10. Dezember 2016

Marktzauber

Heute war der erste Markttag beim interkulturellen Kunsthandwerkermarkt in Bamberg.
Traumwetter - liebe Besucher - Traumtag

herrlichstes Wetter und fantastischer Blick über Bamberg

wunderschöner Standplatz und ein neues Zuhause für den Glücksdrachen
Morgen gehts weiter...Ich freu mich schon!

Dienstag, 6. Dezember 2016

3. Adventswochenende

Hurra! Am 10. und 11. Dezember bin ich dabei.
Wo?
Ihr findet mich mit meinen Stand mit allerlei Filzunikaten in der Johanniskapelle am Stephansberg in Bamberg.
Ich freu mich auf zahlreiche Besucher, nette Gespräche, gute Stimmung!


Dienstag, 29. November 2016

Novemberlese

Einige Sachen sind in der letzten Zeit neu entstanden und meine zwei Großen sind 30 geworden.

1. Kragen bzw. Kurzschals, die man knöpfen kann aus Nunofilz auf Wolletamin mit anschließenden Eukalypthusecoprint.


2. Filzschale


3. Hutkreation "Federleicht"


4. Hutfantasien in Türkis/Petrol und Geburtstagsmonsterchen


5. Windlicht auf abstraktem Weihnachtssterndeckchen


6. Frische Lieferung Usbekistanseide aus Bulgarien. Es reizt mich sehr sie gleich zu verarbeiten.
Die Qualität ist herrlich.
So leicht wie Chiffon, so weiß wie Pongeeseide und so glänzend wie Organza - ein Traum!

Sonntag, 20. November 2016

Think pink und die Farbe LILA

Zwei Ponchos sind fertig gefilzt. Der Seidenstoff und die Merinowolle wurden in einem Topf gefärbt und wirken so schön Ton in Ton. Die Technik: Nunofilz in Schollentechnik.
Beim lila Poncho wurde unter der farbigen Kammzugschicht eine Lage schwarzer Kammzug ausgelegt. Da wirken die Kontraste noch viel besser.
Der rosarote Poncho hat zwei Metallknöpfe in pink bekommen.



Mittwoch, 16. November 2016

Engelwerkstatt

Am Freitag, den 18.11.16 findet mein Engelfilzkurs im Umweltbildungszentrum statt. Ich freu mich schon sehr darauf.
So schweben momentan viele Engel durch meine Werkstatt.
Engel für viele Anlässe, nicht nur zu Weihnachten.



Samstag, 12. November 2016

Nunofilzspaß und Färberausch

Immer wieder überraschend sind die Färbereien von Merinokammzug und Pongeeseide in einem Topf. Die entstehende Farbharmonie schreit dann förmlich nach Nunofilzen.
Da ich zur Zeit Ponchos über alles liebe, sind natürlich welche entstanden, aber auch Schals wollten aus den Materialien gefilzt werden.

1. Färberausch


2. Poncho "Federleicht" und "Türkis-Grau"


3. Schal in Schollentechnik "Erdfarben"


4. Nunoschal "Tanz auf dem Vulkan"


5. Poncho "Flowerpower" aus weißer superfeiner Merinowolle und bedrucktem Seidenchiffon


Montag, 7. November 2016

Taschen...

... braucht frau immer.
Ich habe ein Modell so quasi als Shopper gefilzt. Gerade noch fotografiert, fand es gestern schon eine neue Besitzerin.
Zwei weitere Taschen sind aus der Fläche gefilzt und mit Leder kombiniert. Einfach mit Knopf und ohne zusätzliche Innentaschen.


Samstag, 5. November 2016

Noch mehr ROT

Eine rote Nunofilzjacke ist auf Wunsch entstanden. Mit der Kragenlösung bin ich nicht so ganz glücklich. Ziemlich dick, aber auch ziemlich warm. Die Knöpfe leider aus Plastik, weils keine unrunden aus einem natürlichen Material farblich passend gab.
Aber sonst gefällt sie mir richtig gut. Selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen Rot mit Blau zu kombinieren. Aber es passt supergut zusammen.

Im Hintergrund noch ungefilzt

Rückansicht

rote Seite oben

rot-blaue Seite oben

Kragenlösung mit einem Tunneldurchzug

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Dienstag, 18. Oktober 2016

Hutzeit

Es herbstelt. Und so werden wieder Schals, Mützen und Hüte wichtig.
1000 Hutideen zwitschern in meinem Kopf herum.
Mit jedem neu gefilzten Hut, entstehen gleich so viele Varianten, wie er hätte noch werden können.
Beim nächsten Mal...
Hier schon mal die ersten zwei, nebst einer Mütze, die an Salat oder Seetang erinnert.


Gar nicht so leicht ein Selfie so zu machen, dass man das Gewurschtel auch sieht. Die Mütze ist gehäkelt. Gesponnenes Garn mit Wensleydalelocken + Alpaca von Drops

Montag, 17. Oktober 2016

Es lebe die Freundschaft

Eine großartige Botschaft.
Von keinem geringeren als dem Künstler Peter Maffay und seiner Band, und seinen vielen Freunden auf und hinter der Bühne.
So besuchte ich am Samstag mit meinen Kindern + Enkelkind dieses herrliche Musical.
Tabaluga und Arktos, die Erzfeinde schlossen Freundschaft und schafften es so gerade noch den alles zerstörenden Vulkanausbruch zu verhindern.
Emotionen voller Liebe und Freundschaft, voller WIR gegen die Erderwärmung!? Auf jeden Fall gegen den Krieg. Oder wirkt sich Frieden unter den Menschen positiv aufs Klima aus?...
Meine Kinder findens immer furchtbar, wenn ich anfange zu interpretieren.
Aber schließlich haben diese Geschichte sehr bewusste Menschen, die eine Botschaft haben, erfunden und auf die Bühne gebracht.
Am Ende der Show holte Maffay Kinder aus verschiedensten Ländern, die noch nicht lange in unserem Land sind, auf die Bühne.
Neben all dem üblichen "Futterständen" gabs auch das Projekt gesunde Ernährung für unsere Kinder. Beim Hinausgehen konnte man sich einen Apfel nehmen.
Das gibts sonst nirgends.
Neben vielen neuen Songs gabs auch ein paar altvertraute. Ich kannte noch alle Texte auswendig und sang ganz leise mit, um nicht zu peinlich für meine Kinder zu sein.




Charnell mit seinem neuen Tabalugashirt




Dienstag, 11. Oktober 2016

GINKO - OOO

Ganz begeistert bin ich von meinen Ginkodrucken auf Seide (Pongee 8). Dass diese Technik mit Blättern auf Seide zu drucken und zugleich Farbe mit zu Fixieren gelungen ist, habe ich SABINE zu verdanken. Also - wenn du das liest "Herzlichen Dank".
Es ist mir schon häufiger passiert, dass ich in meiner Filzerheimat bei Wollknoll beim Besuch eines Kurses "Wiederholungstäterinnen" getroffen habe. Es ist dann immer wieder eine besondere Freude.

In die Ginkoblätter bin ich ganz verliebt. Sie haben eine so selten schöne Form und allein dasWissen, dass es sich um einen Baum aus Urzeiten handelt, löst bei mir eine tiefe Bewunderung aus. Was hat der alles überlebt!

Ecoprint mit Essigbaum, Ahorn, Sonnenblume und Ashfordfarbe Lila

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Mittwoch, 28. September 2016

"Ernte"?

Irgendwann ist immer das erste Mal.
Also: Ich war zum ersten Mal auf einem Markt in diesem Jahr, hatte 10 Quadratmeter Ausstellfläche, ...und es kam kaum jemand ... und es kaufte auch niemand etwas ... und es interessierten sich cirka 5 Leute für meine Filzereien ... der klägliche Rest lief einfach vorbei.
Eine spezielle, sehr spezielle Erfahrung!
Trotzdem ließ ich mir die Laune nicht verderben.
In der Schule hab ich mit einer Klasse Fotos von Andy Goldsworthy Werken betrachtet und dann selbst Hand angelegt.
Es gibt so herrlich viele Äpfel ... und bald ist Erntedank:


Samstag, 24. September 2016

Libellenponcho

Schon vor längerer Zeit gefilzt, aber jetzt endlich fertig gestellt, verziert mit einer Messinglibelle und drei indisch anmutenden Spiegelchen, wurde dieser Nunofilzponcho. Wolle und Seide hatte ich selbst gefärbt. Vereinzelt tauchen Wolllocken und Sariseidenfasern auf.


Freitag, 23. September 2016

Aus 1 mach 2!

Zwei Täschchen aus einem Hohlfilz gestalten. Diese tolle Idee stammt von meiner lieben Freundin Angela "allesgewollt".
Meine Täschchen erinnern ein wenig an Hundertwasser. Richtig schön wurden sie allerdings erst nachdem ich sie durch Stickereien ein bisschen aufgehübscht hatte.
Schwarz als Deckfarbe ist mir dann doch eindeutig zu unbunt.
Dass aus einem Filz gleich zwei Taschen geschnitten werden um sie dann fertigzufilzen, ist schon eine geniale Idee. Da dies mein erster Versuch war und ich gleich noch die Schollentechnik mit anwenden wollte, rutschte mangels Erfahrung jedoch das Muster der einen Tasche auf deren Rückseite. Ein Denkfehler? Neieieieien - das sollte so sein ;-)


Mittwoch, 21. September 2016

Poesie

In den 70er Jahren, als ich zur Schule ging, gabs noch Poesiealben. Heute haben die Kinder Freundschaftsbücher und man muss Auskunft geben, was man gerne isst, wie groß man ist und welchem Superstar man verehrt...
Es ist schon typisch für diese unsere überladene und vorgestaltete Zeit, in der alles verplant ist, vorgedruckt und der Raum für ein Sprüchlein verschwunden oder auf einen kurzen Wunsch reduziert ist.

In meinem Poesiealbum stand:
Zwei Vöglein, die sich küssen,
die nichts von Falschheit wissen,
so liebevoll und rein
soll unsre Freundschaft sein.

Und die Ecken waren umgefaltet. Unter jeder Falz stand ein Teil des Satzes:

"In allen - vier Ecken - soll Liebe - drin stecken" 

Das ist mir eingefallen, als ich neulich diese Tasche filzte:

Schnoodle lief ganz unerwartet ins Bild...
 

Freitag, 16. September 2016

Happy Birthday...

...Mama!
Und weil meine Mama weder PC noch Internet hat, kann ich ihr Geschenk schon heute hier zeigen.
Et Voila - ein Filzkissen 60x60cm.
Auf der Fotozusammenstellung sieht man das Ganze trocken vor dem Filzen, im angefilzten, nassen Zustand und fertig von beiden Seiten.

Zum Hineinkuscheln aus superweicher Merinowolle:


Mittwoch, 14. September 2016

Taize ist ... wunderbar!

Meditationsplätzchen (mit Filzkissen) unter Bäumen:

An der Quelle:
1. Stille
2. Licht
3. Über die Brücke gehen
4. Vergänglichkeit und Ewigkeit = zwei Seiten einer Medaille
5. Kraftplätze unter Bäumen

Störche, Libellen und Frösche:
DANKE für die wunderbaren Tage!