Follower

Freitag, 21. April 2017

Kolibri

Ich fand dasStoffmuster so schön, dass ich damit gleich ein großes Sofakissen nähen musste.


Donnerstag, 20. April 2017

So schade!

Da hatte ich im Ubiz Oberschleichach einen Taschenfilzkurs: "Filztasche statt Plastiktüte" angeboten und wieder hat sich niemand gemeldet.
Wie auch?
In der Beschreibung hieß es, dass ich wohl mit den Kursteilnehmern mit großen Nadeln Taschen stricke, die sich dann von selbst
verfilzen.
Ich stricke aber nicht, ich filze!
Meine eingesandte Beschreibung nebst Foto wurde einfach nicht im Programmheft veröffentlicht.
Sehr ärgerlich. Für mich, aber auch für alle potenziellen Taschenfilzerinnen...:-(


Mittwoch, 19. April 2017

Sehnsuchtsjacke

Schon lange wollte ich ausprobieren aus gefilzten Stoffen Applikationen herzustellen.
Mit Vliesofix und einer Anleitung aus dem Netz wars dann gar nicht mehr so schwer.
Die neue und vor allem die alte Nähmaschine gaben ihr Bestes.
Erstaunlich, wie meine 30 Jahre alte Pfaff-Hobbynähmaschine die gefühlten 1000 Applikationen auf den Wollwalkstoff aufnähte, ohne auch nur einmal zu mucken!

Auf den Fotos sind erste Arbeitsschritte zu sehen. Fertig ist die Jacke noch nicht. Die Vögel bekommen noch Augen, die applizierten Teile müssen noch versäubert werden und vermutlich werde ich sie noch füttern.

Meine Tochter findet sie grässlich, zu bunt, zu viel,...
Mich heitert die Arbeit etwas auf, denn die Schneeflocken vor dem Fenster sind nicht wirklich lustig, wenn man einmal frei hat und sich am liebsten auf der Terasse sonnen würde.


Montag, 17. April 2017

Weiß, weißer,...

Positiv Weiß ist meine Neuanschaffung: Eine Baby Lock Overlocknähmaschine!
Stolz bin ich auch auf mein erstes Werk mit ihr: Ein Kleid mit süßem Libellenmuster!
Voll daneben, aber auch weiß: Das Osterwetter am 17.04.17




Dienstag, 11. April 2017

Rosa Träumchen

Ein Gitterponcho in weiß und rosa ist entstanden.
Passend zu den zarten Frühlingstönen, luftig für frühlingswarme Tage, kuschelig, wenns auch im Sommer am Abend etwas kühler wird.
Feinste Merinowolle und romantische Wolllöckchen wurden verwendet.


Sonntag, 9. April 2017

Filzdeckchenvielfalt...

...entstand am gestrigen Samstag beim Kurs mit Müttern und deren Freundinnen. Auch einige interessierte Töchter kamen mit, wollten nur schauen und filzten dann angesteckt von der Farbenvielfalt noch kleine eigene Deckchen.
Mir hat das Anleiten viel Freude bereitet. Herzlichen Dank fürs Filzleidenschaftteilen!


Montag, 3. April 2017

Tischjuwelen

Für den Kurs am nächsten Samstag hab ich zwei Beispieldeckchen gefilzt. Einmal im Farbrausch und einmal beschränkt auf weiß/natur.
Ich glaub, ich brauch nicht zu sagen, welches mein Favorit ist!
Das weiße werd ich wohl noch etwas besticken, damit es nicht zu langweilig aussieht.

Erkennt ihr die Fotos im ungefilzten Zustand?

Donnerstag, 30. März 2017

Ernesto

Neulich musste unbedingt ein "Glücksschwein mit Flügeln", das ich in einem Schaufenster entdeckt hatte, mit nach Hause. Jetzt hängt es am Osterstrauß.
Und dann hatte ich noch die Idee, es nachzufilzen...
Oje - die Beine wurden so lange, dass sie wohl eher zu einem Schimpansen gepasst hätten, die Ohren erinnerten an eine Fledermaus, der Schwanz an einen Korkenzieher und die Flügel an Hermes...
Da war dann plötzlich dieser Name in meinem Gedanken: Ernesto
Es ist also kein Schwein, sondern ein Ernesto 😊.


Samstag, 25. März 2017

Blumenvasen befilzen

Heute kamen einige filzbegeisterte Frauen zum Blumenvasen befilzen. Es hat allen viel Spaß gemacht und die Ergebnisse sprechen für sich. Da können sich einige Blumen auf eine schöne "Wohnung" freuen. Und auch ohne Blumen, sind diese Vasen sehr dekorativ.
Natürlich hab ich auch einige Exemplare gestaltet, die morgen mit zum Markt nach Oberkotzau wandern.
Und dann waren da noch zwei federleichte Nunoschals auf Usbekischseide in Rot und Türkis...




Samstag, 11. März 2017

Frühlingserwachen

So habe ich das neu gefilzte Sofakissen genannt.
Die Farben sind ganz sanft in Pastell gehalten. Mit den Maßen 50mal50 ist es kuschlig weich und weckt Frühlingslaune.
Im Nest tummelt sich Ludmilla inzwischen mit Siegfried, ihrem neuen Verehrer. Beim Bemalen der ersten Ostereier sind sie sich näher gekommen.



Mittwoch, 8. März 2017

Frisch geschlüpft...

...sind diese Filzhäschen.
Eine neue Gattung zudem: Der allgegenwärtige Königshase.
Noch nie etwas davon gehört?
Klar, sie sind ja auch erst ein paar Stunden alt.
Ludmilla, so heißt das eine Hasenmädchen, hat sich schon ziemlich in Hanswerner verliebt.
Und bei dem Getuschel unter den Königshasen, gäbe es noch viel mehr zu erzählen.




Montag, 6. März 2017

Frühlingsmarkt

Am Sonntag war mein erster Markttag in diesem Jahr.
Die Leute dort werden mich wohl nie wieder sehen und sie können leider auch keines meiner tollen Filzereien ihr eigen nennen.
Am breiten Angebot kann es wohl nicht gelegen haben...
Und es ist auch sehr unschön, wenn respektlose Gespräche genau vor meiner Nase statt finden. Ich muss das einmal los werden, denn meine Filzmode, die lebendigen Farben und die edlen Materialien haben bestimmt keinen "Irrenhauscharakter". So musste ich mit anhören, dass man wohl in eine Zwangsjacke gesteckt würde und ins Irrenhaus eingeliefert würde, wenn man mit meinen Hüten auf die Straße ginge....
Nun - ich, und viele meiner Kunden, tragen diese Art von Hut und wir erfreuen uns bester Gesundheit und sind alle noch auf freiem Fuß!

Ich habe einige neue Filzketten, teils mit Sariseide, teils mit Seidenkokons und verschiedenen Perlen geschmückt, gefilzt. Auch ein frühlingshaftes Deckchen für den Tisch ist entstanden.
Und: Mein Filzhase war mit dabei.
Eines kann ich schon für den nächsten Markttag in Bindlach am nächsten Sonntag verraten: Der Hase bekommt Junge :)



Mittwoch, 1. März 2017

"Patch"Mari

Neuer Monat - neues Glück - neues Label.
Neben FilzMari wird es wohl in Zukunft vereinzelt oder auch häufiger "PatchMari" geben.
Neben dem Filzen hab ich mal wieder meine alte Leidenschaft, das Nähen, hervorgekramt.
Keine üblichen Nähwerke sind hier zu erwarten.
Nein - es muss bunt und verrückt sein.
So hab ich einen Blusenschnitt abgemalt und verändert, bzw. verlängert, damit er auch als Kleiderschnitt taugt.
Einzelne Segmente wurden dann in verschiedenen Stoffen zugeschnitten und mit Linksoverlocknaht wieder aneinandergenäht.
Entstanden ist ein urgemütliches, weites, kunterbuntes Kleid.
Besonders angetan hatte es mir der "Zirkusstoff".
Geplant sind weitere Modelle aus bunten Stoffen, viel Jersey und auch recycelten Kleidungsstücken.


Giraffe im Beutel - Elefant aus der Tasche


Donnerstag, 23. Februar 2017

Gitterschalsalat und Handybettchen

Für die kommenden Frühjahrsmärkte sind nun einige Gitterschals auf Lager. Schnoodle fühlt sich in und auf meinen Filzereien immer besonders wohl.
Für den kommenden Kinderfilzkurs sind erste Handytäschchen entstanden. Die Ideen purzeln nur so...da komm ich mit dem Filzen gar nicht nach.




Samstag, 18. Februar 2017

Sitzblüten

Zwei erste Stuhlkissen sind entstanden. Als Kissen auf Gartenstühlen oder auch anderen Stühlen sind sie warm, weich und ein "Hingucker".



Reizvoll auch immer wieder die Bilder vor dem Verfilzen: Zauberhafte Fasern und Löckchen

Montag, 13. Februar 2017

Mal wieder gefilzt...

...neben recht viel Arbeit, habe ich endlich mal wieder ein bisschen Filzentspannung gefunden.

Weste mit viel indischer Seide

Schal mit faschingsbunten Seidenstücken und Eukalypthusdruck

Nunoschal mit Eukalypthusdruck in Rosarot

Freitag, 3. Februar 2017

Petersilie zum Geburtstag

Einer lieben Freundin hab ich zum Geburtstag ganz unkonventionelle "Blumen" mitgebracht.
Ein Topf Petersilie - mal ganz etwas anderes - aber auf dem Übertopf, der mit einem Filzband aufgewertet wurde, ist dann doch eine Blüte und die Blume des Lebens zu sehen.
Gefilzt in der gleichen Art wie meine Armbänder, nur etwas breiter.


Sonntag, 29. Januar 2017

Noro und Drops...

...sind keine Viren!
Zwei Marken für Garne:
1. Noro aus Japan in herrlichen Farbmischungen, die aussehen wie handgesponnen. In toller Qualität: Seide und Merinowolle.
2. Drops mit einem Garn aus Peru. Wolle und Alpaca gemischt und schmuseweich.
Gestrickt hab ich eine Tunika, nach dem Schnitt eines gekauften Longpullovers. Mit Nadeln Nummer 6 gings ziemlich schnell.
Die Idee das Gestrick nach dem Waschen in den Trockner zu geben um es in Form zu bringen, hat auch hier hervorragend funktioniert.

Jetzt muss ich sie/ihn schnell tragen, bevor die Kälte nachlässt und der Frühling zu viel Wärme für dieses Kuschelteil bringt.




Freitag, 27. Januar 2017

Patchworkfilztasche

Die Kinder der 2. Klasse haben fleißig gefilzt. Jeder gestaltete ein Filzquadrat aus bunten Mustern und den Anfangsbuchstaben seines Namens. Dann wurden alle Teile zusammengenäht und zwei Henkel angebracht.
18 Kinder = 18 Quadrate = eine große Patchworktasche = ein tolles Geschenk für ihre Lehrerin


Dienstag, 17. Januar 2017

38 und 48

Zwei Nunowesten sind entstanden. Einmal in Grün/Türkistönen und Größe 38, einmal in Rot/Blautönen in Größe 48.
Bei der Kälte momentan kann frau zudem die Handstulpen in Rot/Schwarz gut gebrauchen. Der Handschmuck wärmt und passt zur achtundreißiger Weste.
Material: Merinowolle und Pongeeseide beides handgefärbt.




Donnerstag, 12. Januar 2017

Zwischen den Jahren...

...ist dieses Strickkleid aus Lana Grossa Colorato Wolle entstanden.
Ein etwas größerers Projekt. Mit Nadel Nummer 6 und einer langen Lauflänge von 135m/50g, reichten mir für das gesamte Strickkleid (Saumbreite 1m; Länge 90cm) 700g Wolle.
Nach dem Stricken habe ich das Kleid mit WolleSeide-Waschmittel im Schongang in der Maschine gewaschen. Anschließend kam das Kleid für vier Minuten in den Trockner. Dadurch filzte es ganz leicht an und bekam einen schönen Sitz.

Ach ja - Stricken beruhigt so schön. Da konnte ich mich herrlich erholen!

Schnoodle hat sofort Besitz genommen und einen neuen Kuschelplatz gefunden.



Sonntag, 1. Januar 2017

Storch symbolisch

In alten Sagen galt der Storch als Atem- und Glücksbringer. Weiter gilt er als Symbol für Fülle, Reichtum, Wohlstand und Segen...und Veränderung.
Die Gans als Krafttier steht für die weibliche Kraft der Schöpfung und weist den Weg der Seele. Ihr werden Treue und Zuverlässigkeit zugeschrieben.

Filzketten: Mal Storch - mal Gans